Warum heißen wir TunzhoferWeltenKinder?

Unsere Arbeit begann in der Gemeinschaftsunterkunft in der Tunzhofer Straße (Areal des ehemaligen Bürgerhospitals). Tunzhofen war eine frühere Siedlung von Stuttgart. Heute erinnert nur noch der Straßenname daran. Hier fanden wir die Kinder aus aller Welt, mit denen wir Musik machen.  

"Musik ist die universelle Sprache der Menschheit".
Henry Wadsworth Longfellow 1835

Die Weltsprache Musik lässt sich durch Grenzen und Vorbehalte nicht aufhalten und überwindet Mauern und Barrieren.

Musik baut Brücken zwischen Menschen und schafft eine gemeinsame Ebene, verbindet Kulturen und Menschen rund um die Erde.


Ausgehend von diesem Grungedanken haben wir unseren Verein Ende 2023 in der Absicht gegründet, Kinder mit Flucht- und Migrationsbiografie und deren Familien mit Musik als verbindendes Element zu unterstützen und zu fördern. 

Nachhaltige Integration und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben stehen im Mittel-punkt unseres Auftrags.

Wir arbeiten mit Gesang, Body-Percussion, Trommeln mit Djemben und integrieren Spiellieder mit Bewegung.

Das bekannte, einfache Lied Obwisana aus Ghana ist ein schönes Beispiel für unsere Arbeit.

Obwisana ist ein Singspiel, bei dem im Takt Steine oder Holzklötzchen im Kreis weitergegeben werden. 
Hier werden Singen und Koordination gleichzeitig trainiert und dabei die Gemeinschaft gefördert.

Unsere Idee

Begegnungen, Integration, Teilhabe, Sprachförderung und Stärkung der Kinder sind unser Leitmotto. Alle Kinder, die Spaß am gemeinsamen Musizieren haben, sind willkommen.

FREUDE und MUT sollen die Kinder haben! 

In unserer Arbeit geht es um die facettenreiche Wirkung des gemeinsamen Musizierens in einer Gruppe und somit um die Stärkung des emotionalen und sozialen Verhaltens der Kinder. Sie sollen sich ihrer Ressourcen bewusst und in ihren Fähigkeiten gestärkt werden. Das fördert Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und seine Mitgestaltung. Aufmerksamkeit, Konzentration, Gedächtnis, Selbstvertrauen, gegenseitiges Zuhören, Respekt und Solidarität werden in spielerischer Weise eingeübt. 

Über unsere Mitwirkung beim Projekt SHINING BRIGHT freuen wir uns sehr!
 

Zur Abstimmung für den Publikumspreis stand unser Projekt TUNZHOFEN legt los! - Freude und Mut für die Nachbarschaft.

Mit 173 Stimmen gehörten wir zu den TOP10-Platzierungen.

Auch wenn es dieses Jahr nicht ganz gereicht hat, bleiben wir natürlich am Ball und möchten uns nochmal ganz herzlich bei allen Unterstützer*innen bedanken! 😊

TUNZHOFEN legt los! - Freude und Mut für die Nachbarschaft 

PROJEKTAUFTAKT: Erstes Nachbarschaftstreffen mit Begrüßungsfest für die Bewohner*innen des neuen Quartiers Bürgerhospital Ende 2024

Ein Vernetzungsprojekt mit dem Fokus auf die Kinderechte - Recht auf Spiel und Freizeit, Recht auf Bildung und Recht auf Gleichheit - im Tunzhofer Wohnviertel auf dem ehemaligen Klinikgelände des Bürgerhospitals in Stuttgart Nord, mittels Musikprojekten als verbindendes Element. Nachhaltige Integration und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und seine Mitgestaltung. 

Haupthandlungsfelder unseres Projekts:
● Gemeinschaftsunterkunft Tunzhofer Str. 20
● Tageseinrichtung für Kinder Tunzhofer Str. 24
● Neues Quartier im Gebiet Bürgerhospital Tunzhofer Str.12 

● In der Gemeinschaftsunterkunft leben ca. 250 Geflüchtete (davon ca. 95 Kinder) aus 19 Ländern: Nigeria, Kamerun, Türkei, Somalia, Iran, Nordmazedonien, Sri Lanka, Afghanistan, Albanien, Eritrea, Georgien, Äthiopien, Pakistan... Kinder und Familien leben beengt unter sehr schlechten Lebensbedingungen. Seit mehreren Jahren befindet sich das Areal der Unterkunft im Umbau. Unser Projekt schafft, mit Musik als Element, Resilienz.

● Die Tageseinrichtung für Kinder, die im August 2015 eröffnet wurde, ist Anfang 2024 Kinder- und Familienzentrum geworden. Das KiFaZ bietet eine Ganztagesbetreuung an. Insgesamt werden in sieben Gruppen bis zu 100 Kinder im Alter von 0-6 Jahren in ihren Bildungsprozessen begleitet, gefördert und verpflegt. Sie ist ein Ort der Begegnung und der Vielfalt. Von den Familien werden 25 verschiedene Sprachen gesprochen. Die Einrichtung wird 2024 mit der gesamten Kita in das renovierte Gebäude der Tunzhofer Str.12 ziehen.

● Der Fertigbau des neuen Quartiers Bürgerhospital erstreckt sich voraussichtlich über ca. 10 Jahre, und nach der Sanierung des ehemaligen Bettenbaus in der Tunzhofer Str. 12, werden im Sommer 2024 die ersten neuen Bewohner*innen in die 137 Wohnungen einziehen. Insgesamt entstehen auf einem Areal von 3,9 Hektar ca. 660 Wohneinheiten, davon 50 % Sozialwohnungen. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.